Der Einfluss der Technologie auf die Mode

Mit so vielen rasanten Entwicklungen im 21.Jahrhundert ist die Technologie so weit verbreitet, dass sie fast jeden Sektor betrifft. Als einer der aktivsten Sektoren ist die Mode diesem Techno-Trottel nicht entgangen. Aber inwieweit wird die Mode heute von der Technologie beeinflusst? Entdecken Sie eine intimere Beziehung zwischen Mode und Technologie, als Sie vielleicht denken.

Für Kunden, leichterer Zugang zu Modeartikeln

Das erste auffällige Element, das bei der Analyse der Verbindung zwischen Mode und Technologie hervorzuheben ist, ist sicherlich die leichte Zugänglichkeit. Der leichtere Zugang zu Informationen ist die entscheidendste Veränderung, die die Technologie in unserem Leben herbeizuführen vermochte. In der Modebranche drückt sich dies in der leichten Zugänglichkeit von Designs aus.

Während noch vor einigen Jahren die Kreationen der größten Designer Jahre brauchen konnten, um in andere Teile der Welt zu gelangen, reichen heute schon wenige Minuten, um die neuesten Innovationen zu entdecken! Und die Zukunft der Mode wird wahrscheinlich sehr stark von diesem beschleunigten Informationsfluss abhängen.Eine der besten Illustrationen dafür ist die überraschende Beteiligung, die die offizielle Veröffentlichung der aus der Zusammenarbeit zwischen Virgil Abloh und ikea entstandenen Möbelkollektion Anfang November begleitete. Wenn es wahr ist, dass es hier um Möbel geht, sollte man beachten, dass Virgil Abloh aus der Modewelt kommt (er war der Stylist von Kanye West) und zahlreiche Entwürfe für verschiedene Modemarken signiert hat. Sein Beitrag für die Möbelindustrie hat daher einen Hauch von modischer Finesse, dem die Verbraucher nicht widerstehen konnten. Innerhalb weniger Stunden war die Nachricht von der Veröffentlichung der Sammlung bereits in aller Munde. Dann, am D-Day, wurden die Artikel in mehreren Ländern wie warme Semmeln verkauft, und zwar in einem solchen Ausmaß, dass es sogar eine große Menschenmenge gab.

Leichter zu erstellen

Früher mussten sich die Schöpfer selbst inspirieren lassen.

Bis zu einem gewissen Grad könnten sie auch ihre Umgebung beobachten, um kreative Ideen zu finden. Während all diese Inspirationsquellen auch heute noch existieren, sind durch die Technologie zwei weitere Quellen hinzugekommen: die Kreationen anderer Designer aus der ganzen Welt und die Wünsche und Vorlieben von Modebegeisterten. Auch hier gibt es dank spezialisierter Plattformen oder einfach mit Hilfe von sozialen Netzwerken Bilder von Modeschöpfungen im Internet. Darüber hinaus gibt es auch Modeforen oder Kanäle wie Kommentare von Veröffentlichungen auf Instagram, Facebook und anderen, in denen Modebegeisterte regelmäßig ihre Meinung äußern und über Kreationen sprechen, die sie gerne sehen würden.

Funktionelle Schöpfungen

Dank der Technologie sind Modedesigns nicht mehr nur Elemente von Kleidung und Eleganz. Moderne Methoden erlauben es Schuhen und Kleidung, über ihre Rolle als Form hinauszugehen und auch andere Funktionen zu erfüllen.

Ein Beispiel ist die Kombination von Nike Air mit der Nike Air-Technologie, bei der die Sohle Druckluft in eine flexible Membran packt und so für eine bessere Dämpfung sorgt. Weitere Beispiele sind die LED-Handtaschen, die Karl Lagerfeld bei seiner Chanel-Modenschau im Frühjahr/Sommer 2021 präsentierte, oder die Climachill-Technologie von Adidas, die das Innere der Kleidungsstücke, in die sie integriert ist, kühl hält.